05331-8042684 info@meviso.com Campestraße 7/2 38302 Wolfenbüttel

Der walk4help in Braunschweig meviso engagiert sich gegen Kinderarmut in unserer Region

von

Walk4Help in Braunschweig - meviso ist dabei

Die Idee

Allein in Braunschweig leben (Stand 2019) über 5.400 Kinder, die von Armut betroffen sind. Sie haben zum Teil nur 2,80 Euro pro Tag für Essen und Trinken zur Verfügung. Auch fehlt es ihnen oft an gesellschaftlicher Teilhabe.

Wie der eine oder andere von Ihnen vielleicht weiß, engagiert sich mein ehemaliger Arbeitgeber, die Volksbank BraWo, schon seit vielen Jahren ganz enorm gegen die Armut benachteiligter Kinder in unserer Region. Im Mai 2019 veranstaltete die Bank mit dem „walk4help“ eine ganz besondere Aktion, bei der mehr als 10.000 Teilnehmer einen außergewöhnlichen Tag erleben konnten. Und zwar für den guten Zweck!

Der große Tag

Am 26. Mai fand in Braunschweig der große walk4help statt. Jeder war aufgerufen worden, mitzumachen – egal ob Familie, Schulklasse, Verein, Abteilung oder ganze Firma. Und die Menschen kamen, zuerst bei schönem Wetter in den Braunschweiger BraWoPark, wo sich der Start-und Zielbereich befand. Aber noch viel mehr gab es hier zu bestaunen: Gemeinsam mit ihren Partnern hatte die Volksbank hier ein großes Familienfest organisiert. Den ganzen Tag über war hier etwas los, liefen Programme auf den verteilten Bühnen, und überall herrschte fröhliche Geselligkeit.

Jeder der aus den verschiedensten Teilen unserer Region angereisten Anwesenden konnte hier einen schönen Tag verbringen – und natürlich als Teilnehmer des walk4help seinen eigenen Beitrag für den guten Zweck leisten!

Das Ergebnis

Schon die Zahlen der ursprünglichen Pläne hatten Respekt eingeflößt: So hatte es gegolten, 10.000 Teilnehmer an den Start zu bringen, um mindestens 40.000 Kilometer und damit einen Weltrekord zu erlaufen. Umso stolzer und sichtlich überwältigt konnten die Initiatoren schließlich am Abend das tatsächliche Ergebnis verkünden: Über 52.000 Kilometer waren zusammengekommen – ein großartiger Rekord, der nun seine Heimat in der Stadt Braunschweig hat.

Aus den Startgeldern der vielen tausenden Menschen hatte sich, und das war ja eigentlich das wichtigste, zudem ein Spendenbetrag von 1.148.000 Euro ergeben. Was für ein Super-Tag und was für ein mega Ergebnis! Laut der Website des Kindernetzwerks können sich die folgenden regionalen Projekte und Einrichtungen über Mittel aus dem Spenden-Event freuen:

Braunschweig

  • Rucksack-Projekt
  • Gesunde Ernährung lecker und günstig
  • Wie sehen wir unsere Weststadt - Wettbewerb
  • Sport in der Weststadt - Basketballecke im Emsviertel
  • Kreativangebot für Weststadtkinder
  • Hausaufgabenhilfe für Kinder aus der Nordstadt
  • Umweltbildung für HeidbergKids
  • Kinder Mit Bedacht - Kinder von Suchtkranken im Blick

Gifhorn

  • Familienbegleiter

Peine

  • Coolness Training
  • Schulmaterial-Fonds
  • Interkultureller Gemeinschaftsgarten

Salzgitter

  • Kids auf Schwimmkurs

Wolfsburg

  • Starthilfe
  • WEMP in den Samtgemeinden Brome und Boldecker Land
  • Wolfsburger Tafel
  • Sport beim VfL Wolfsburg e.V.

 

meviso engagiert sich – Ehrensache!

Walk4Help in Braunschweig - meviso ist dabei

Ich bin 1977 in Wolfenbüttel geboren und hier aufgewachsen. Die Region38 ist meine Heimat; hier lebe ich, hier arbeite ich, hier fühle ich mich wohl. Auch meine Webdesign und Google Ads Kunden kommen vorrangig aus den Regions-Städten Braunschweig, Gifhorn, Goslar, Hildesheim, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg.

Der Kampf gegen Kinderarmut heute ist die Prävention gegen ein Leben in Sozialhilfe von morgen. Einem Kind heute die Chance zu geben, trotz schlechterer Bedingungen in ein sinnstiftendes Leben voller Teilhabe an der Gesellschaft zu starten und später eine Familie zu gründen und zu ernähren, ist eine der besten Investitionen in die Zukunft, die wir tätigen können.

Die Volksbank BraWo geht mit ihrem Kindernetzwerk United Kids Foundations schon seit vielen Jahren hier wichtige Schritte. Denn diese Kinder sind unsere Zukunft, unsere erwachsenen Mitbürger und Nachbarn von morgen. Vielleicht werden sie der Handwerker, den wir anrufen. Oder die Verkäuferin in unserem Lieblingsladen.

Da ich meine Einkünfte vorrangig in der Region38 erwirtschafte, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, auch hier wieder etwas zurückzugeben; und das mache ich schon seit Jahren, am liebsten in meiner Heimat. Engagement vor Ort macht vor allem eines – nämlich Sinn.
Und deshalb bin ich gerne mit dabei!

 

Auch Sie können die gute Sache von United Kids Foundations unterstützen; Informationen und Spendenmöglichkeiten finden Sie auf der Website.

Der Tag im Video

Zurück