05331-8042684 info@meviso.com Campestraße 7/2 38302 Wolfenbüttel

Wann erscheint meine neue Website bei Google? 3 Methoden zum Ziel

von

Ihre neue Website ist frisch online gegangen, und Sie fragen sich, wie lange es dauert, bis Sie Ihren Internetauftritt über die Google Suche finden können?

Nun, zunächst muss man sich vergegenwärtigen, dass die Google Suchmaschine ganz grundsätzlich ein Verzeichnis ist; eine Datenbank, in der jede Menge Websites gelistet sind.

Ob Ihr Auftritt bereits gelistet wird, können Sie ganz einfach in Erfahrung bringen. Rufen Sie www.google.de auf und tragen Sie in das Suchfeld den String site:ihre-domain.de ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Seiten Ihres Auftritts, die bereits im Index sind. Kommt nichts als Ergebnis, dann sollten Sie jetzt hier auf alle Fälle weiterlesen ;-)

Damit auch Ihr Auftritt bei Google erscheint, muss die Website also irgendwie in diesen Index aufgenommen werden. Dafür haben Sie 3 Varianten zur Auswahl:

Methode 1 – nicht empfehlenswert: Kommissar Zufall

Google hat ein natürliches Eigeninteresse daran, soviele Website wie möglich im Index zu haben. Deshalb scannen die Bots der Suchmaschine ständig über alle Auftritte, auf der Suche nach Änderungen, neuen Inhalten – und nach Links zu neuen Websites. Wenn also jemand auf seiner Website einen Link zu Ihrem Auftritt setzt (beispielsweise die örtliche Presse in einem Artikel zu Ihrer Geschäftseröffnung), dann wird höchstwahrscheinlich irgendwann ein Google-Bot diesem Link folgen, auf Ihre neue Seite stoßen und mit dem Auslesen beginnen.  Der Nachteil liegt auf der Hand: Niemand weiß, wie lange das dauert. Viel besser ist deshalb...

Methode 2 – schon besser: Ihre neue Website bei Google einreichen

Hinweis: Dieser Punkt steht leider nicht mehr zur Verfügung. Google hat diese Funktion in die Search Console verlagert.

Die einfachste Methode, um selber aktiv eine Website bei Google zur Indexierung einzureichen, besteht darin, sie einfach auf der Seite https://www.google.com/webmasters/tools/submit-url?hl=de einzutragen. Damit teilen Sie Google quasi einfach nur mit, dass es eine Adresse im Netz anzusehen gibt. Erfahrungsgemäß wird Google innerhalb der kommenden Tage vorbeischauen und Ihre Website indexieren.

Der Nachteil dabei ist jedoch, dass Sie einfach nur Ihre Startseite einreichen. Für Google ist es vergleichsweise unbequem und von der Rechenleistung her teuer, auf eigene Faust Ihren Auftritt erkunden zu müssen, und zuweilen werden dabei auch nicht immer alle Unterseiten gefunden.

Um eine hohe Qualität zu erreichen und es Google einfach zu machen, bevorzuge ich deshalb für meine Kunden die...

Methode 3 – optimal: Einreichung einer Sitemap in der Google Search Console

Norman Lies – Onlinemarketing-Experte und
zertifizierter Online-Verkaufspsychologe.
Inhaber von meviso.

Mit der Search Console (früher: Webmaster Tools) hat Google eine spannende und umfangreiche Zentrale für Website-Besitzer geschaffen, die seit einiger Zeit in einer neuen, optisch gefälligeren Version vorliegt.

Sie finden die Google Search Console auf https://www.google.com/webmasters/tools/home?hl=de. Hier loggen Sie sich ein (dazu ist ein Google Konto erforderlich) und melden Ihre Website als „property“ an. Zum Schutz gegen Missbrauch ist hierbei eine Bestätigung der Inhaberschaft notwendig, wozu unterschiedliche Methoden zur Verfügung stehen; die einfachste besteht darin, eine Datei herunterzuladen und im Hauptverzeichnis der eigenen Website abzulegen. Danach können Sie Ihre Inhaberschaft direkt bestätigen lassen und in der Search Console loslegen.

Der beste Weg, Ihre Website bei Google einzureichen, besteht in der Einreichung einer sogenannten Sitemap. Eine Sitemap ist nichts anderes als eine speziell formatierte Textdatei, die neben ein paar sonstigen Informationen hauptsächlich alle Seiten Ihres Webauftrittres enthält.

Einige Content Management Systeme erstellen so eine Sitemap bereits automatisch. Falls Sie Ihre Sitemap manuell anlegen wollen oder müssen, googlen Sie einfach mal nach dem Begriff „sitemap generator“ (ich nutze derzeit gern den Dienst https://www.xml-sitemaps.com dafür). Dort tragen Sie Ihre Domain ein und erhalten als Ergebnis eine fertige Sitemap, die alle Seiten Ihres Auftritts enthält, und die Sie jetzt einfach ins Hauptverzeichnis Ihrer Website hochladen können – zur Sicherheit aber vorher nochmal öffnen und prüfen! :-)

Im Menü der Search Console klicken Sie jetzt auf den Punkt „Sitemaps“. Bei „neue Sitemap hinzufügen“ tragen Sie nun den Pfad zu Ihrer Sitemag ein, z. B. www.ihre-domain.de/sitemap.xml . Nach einem Klick auf „Senden“ schaut sich Google die Datei an und präsentiert Ihnen das Ergebnis. Hier sollten Sie nun die in der Sitemap enthaltenen und zur Indexierung freigegeben Seiten finden.

Danach dauert es meiner Erfahrung noch wenige Stunden bis zu zwei Tage, ehe Sie all Ihre Seiten in den Google-Suchergebnissen finden. Checken können Sie dies wie gehabt mit dem string site:ihre-domain.de .

Und keine Sorge, wenn Sie Ihre Seiten nun erst auf den hinteren Ergebnisseiten finden. Das ist vorläufig ganz normal, denn Google bevorzugt in seinen Ergebnissen natürlich die Seiten, die schon länger existieren und schon vielen Besuchern einen Nutzen gebracht haben. Im Lauf der Zeit sollte auch Ihre Seite immer weiter nach vorne rutschen. Das kann bis zu einem halben Jahr dauern. Natürlich immer unter der Bedingung, dass Ihre Website technisch einwandfrei ist und Ihre Inhalte interessant, relevant und einzigartig sind. Eine zuverlässige technische Website-Betreuung und die fundierte Optimierung Ihrer Website-Inhalte können hier einen entscheidenden Vorteil bringen, sowohl was die zeitliche Komponente als auch das grundsätzliche Ranking bei Google betrifft. Wenn das interessant für Sie klingt, sprechen Sie mich einfach an – ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Zurück