05331-8042684 info@meviso.com Campestraße 7/2 38302 Wolfenbüttel

Warum ist professionelles Webdesign so wichtig für den Erfolg einer Website?

von

Professionelles Webdesign und der Erfolg einer Website

Um sich diese Frage beantworten zu können, genügt eigentlich ein kleiner Test: Stellen Sie sich vor, Sie sitzen gemütlich auf dem Sofa und sind auf der Suche nach etwas – einer Leistung, einem Artikel, ganz egal. Nehmen wir einfach mal an, Sie interessieren nach einem Kosmetikstudio in Braunschweig. Was wird heute der erste übliche Schritt sein? Nun, vermutlich werden Sie Google fragen!

Sie geben also den gewünschten Begriff im Suchfeld ein und klicken auf eines der angezeigten Ergebnisse. Und jetzt passiert etwas sehr spannendes: Sie selbst beginnen, sich auf der gerade aufgerufenen Website zu orientieren: Ist die Navigation der Seite logisch aufgebaut? Sind die Kontaktdaten schnell ersichtlich? Ist der Aufbau der Seite benutzerfreundlich?

Allerdings ist gerade noch etwas anderes passiert: Während Sie den ersten Blick über die Website schweifen lassen haben, hat sich Ihr lymbisches System (einfach gesagt Ihr Unterbewusstsein) innerhalb von 500 Millisekunden ebenfalls eine Meinung gebildet. Das geht so schnell, weil es viel weniger Fakten braucht als unser rationaler Verstand. Hier geht es viel mehr um Farbpsychologie, Bildsprache, Gestaltungslehren usw.

Diese beiden Ebenen – das Bewusstsein und das Unterbewusstsein – gilt es beim Webdesign zu berücksichtigen.

 

Benutzerfreundliches Webdesign

Bleiben wir bei unserem Beispiel. Sie interessieren sich eventuell für eine Gesichtsbehandlung. Wenn Sie diese Leistung, ihren Preis und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme schnell finden können, bedeutet das, dass die Website des Kosmetikstudios mit dem Augenmerk auf eine hohe Benutzerfreundlichkeit erstellt wurde. Ein professioneller Webdesigner wird hier im Hinblick auf Ihre Zielgruppe viel Mühe investieren, da es nunmal gilt, den neuen Besucher Ihrer Website möglichst zum Verweilen einzuladen und zur Kontaktaufnahme oder zum Kauf zu animieren. Das Gegenteil davon kennen Sie sicher aus eigener Erfahrung: Jeder von uns war schließlich schon mal von einer schlecht gemachten Website mit fehlenden oder versteckten Informationen so gefrustet, dass er lieber bei einem anderen Anbieter weitergelesen hat.

Jeder Besucher Ihrer Website ist eine Chance auf neues Geschäft. Deshalb muss ein gutes Design leicht zu verstehen sein. Wenn Sie Ihren Nutzern dabei helfen, a. sich wolhzufühlen und b. die gewünschten Leistungen oder Informationen zu finden, steigern Sie damit die Chance auf einen neuen Kontakt oder einen Kauf. So einfach ist das.

Die folgenden Kriterien sollten von einem guten Webdesigner bedacht und mit Ihnen besprochen werden:

 

Optischer Eindruck

Dieser erste Punkt ist wohl offensichtlich. Natürlich muss eine Website ihrer Zielgruppe entsprechend gut aussehen um diese passgenau abzuholen. Wer hochpreisige Ware verkaufen möchte, sollte sich auch nach außen hin einen entsprechenden Anstrich verpassen. Wichtig ist jedoch, dabei die Benutzerfreundlichkeit (usability) nie aus den Augen zu lassen. Design hat vor allem eine Orientierung gebende, leitende Funktion, dies sollten Sie meiner Meinung nach niemals für eine "schönere" Seite opfern.

Ebenso wichtig ist es, dass Sie sich für jede Ihrer Seite das eine Ziel überlegen, welches diese Seite haben soll. Und dann Ihren Besuchern dieses Ziel auch spürbar machen! Entsprechende Grafiken, Texte und Diagramme können da ein Mittel sein, ganz wichtig sind aber auch Handlungsaufforderungen, die sogenannten Call to actions.

 

Seitenstruktur

Der vielzitierte Spruch "Ordnung ist das halbe Leben" gilt auch im Webdesign. Ihre Nutzer wollen sich bei Ihnen nicht die Zeit vertreiben, sondern ein Problem löschen oder einen Bedarf stillen. Diese Informationen gilt es übersichtlich aufzubereiten und mundgerecht abrufbar zu machen. Legen Sie Ihre Navigation einmal fest und platzieren Sie sie dann an einer festen Stelle. Zeigen Sie anhand von Reihenfolgen und unterschiedlichen Größen, welche Informationen die größte Wichtigkeit haben. Und sorgen Sie mit Farben, Abstufungen und Abständen für Orientierung. So leiten Sie Ihren Besucher für die Website und führen ihn hoffentlich bis zur gewünschten Handlung.

 

Die Verkaufspsychologie

Wie schon anfangs dargestellt, ist es ein enorm wichtiger Faktor, auch das Unterbewusstsein abzuholen. Dieser Punkt wird allerdings im Marketing ganz oft vergessen und sollte deshalb von Ihnen unbedingt angesprochen werden. Denn durch die Nutzung fundierter Online-Verkaufspsychologie gewinnen Sie einen immensen Hebel, um den Erfolg Ihrer Website massiv zu steigern. Dies hier weiter auszuführen, würde den Rahmen sprengen, weshalb ich diesem Thema einen eigenen Blogbeitrag gewidmet habe. Wichtig für Sie zu wissen ist erstmal: Die Verkaufspychologie ist ein wichtiger Punkt im Webdesign. Wenn Ihr Designer in diesem Thema nicht souverän beratungsfähig ist (oder gar abwinkt), sollten Sie im Zweifel nochmal eine zweite Meinung einholen.

 

Zurück